29
Jun
2016
Gesundheitskommunikation    von: Lena Höckerschmidt

Krankenhaus-Studie von Roland Berger: Qualitätswettbewerb und Digitalisierung als wirtschaftliche Chancen

Die Mehrheit der deutschen Krankenhäuser konnte ihre Umsätze im vergangenen Jahr erneut steigern. Auch für das Geschäftsjahr 2016 ist laut der aktuellen „Krankenhaus Restrukturierungsstudie“ der Unternehmensberatung Roland Berger ein weiteres Wachstum zu erwarten. Dennoch gehen die Krankenhäuser davon aus, dass sich ihre wirtschaftliche Situation insgesamt verschlechtern wird. Über 60 Prozent der befragten Häuser greifen laut der Studie derzeit auf Restrukturierungsmaßnahmen zurück, um etwa die stationären Erlöse zu steigern oder Personalkosten zu reduzieren – bislang aber ohne Erfolg. Weiterlesen »

    21
    Jun
    2016
    Gesundheitskommunikation    von: Lena Höckerschmidt

    Krankenhaus Rating Report 2016: Fokus auf Pflegekräfte und den ländlichen Raum setzen

    Deutsche Krankenhäuser stehen mit Blick auf ihre finanzielle Situation vor großen Herausforderungen: In Zukunft könnten nur umfassende Änderungen die wirtschaftliche Lage verbessern – das meint der Krankenhaus Rating Report 2016. Dazu gehöre etwa, die Ausbildung von Pflegekräften zu fördern oder die Kapazitäten in ländlichen Regionen zu bündeln. In diesem Jahr beschäftigten sich die Autoren der regelmäßig erscheinenden Studie insbesondere mit den Entwicklungen nach dem Inkrafttreten des Krankenhausstrukturgesetzes (KHSG). Untersuchungsgrundlage bildeten 517 Jahresabschlüsse von rund 900 Krankenhäusern. Daraus leiteten das Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung (RWI), das Institut for Healthcare Business GmbH (hcb) und die Philips GmbH ihre Einschätzung der Lage ab. Weiterlesen »

      16
      Jun
      2016
      Patientenkommunikation    von: Daniel Obermoeller

      Studie: Ärzte halten informierte Patienten für problematisch

      Patienten suchen im Internet nach Informationen zu Krankheiten, Behandlungsmöglichkeiten und Kassenleistungen. Eigentlich eine Selbstverständlichkeit in einer Zeit, in der das Internet die Gesellschaft beinahe vollkommen durchdrungen hat. Die niedergelassenen Ärzte in Deutschland scheinen aber so ihre Schwierigkeiten mit dieser Entwicklung zu haben. Das jedenfalls legt eine aktuelle Studie der Bertelsmann Stiftung und der Krankenkasse Barmer GEK nahe. Weiterlesen »

        14
        Jun
        2016
        Gesundheitskommunikation    von: Moritz Pfingsten

        Fachtagung zu Gesundheits-Apps – BfArM will Orientierung bieten

        Das stetig wachsende Feld der Gesundheits-Apps und die damit einhergehenden Probleme bezüglich einheitlicher Qualitäts- und Datenschutzstandards sind kein neues Thema im deutschen Gesundheitswesen (kliniksprecher.de berichtete). Bei einer Tagung des Bundesinstituts für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) am 8. Juni diskutierten in Berlin nun circa 200 Fachleute aus Wirtschaft, Forschung, Politik und Verwaltung erneut über die Chancen und Risiken solcher Apps. Die Experten setzten sich vor allem mit der Frage auseinander, wie sowohl Herstellern bei der Entwicklung als auch Anwendern im Umgang mit den Apps ausreichend Orientierung geboten werden kann. Weiterlesen »

          03
          Jun
          2016
          Gesundheitskommunikation    von: Moritz Pfingsten

          Studie zur Digitalisierung des Gesundheitsmarktes: Zwischen Begeisterung und Skepsis

          Inwieweit beeinflusst die Digitalisierung den beruflichen Alltag von Heilberuflern? Wie wirken sich die Veränderungen auf die Beziehung zum Patienten aus? Und aus welchen Entwicklungsfeldern besteht die Digitalisierung überhaupt? Fragen wie diese werden für die Akteure des Gesundheitswesens immer wichtiger. Die Apotheker- und Ärztebank (Apobank) hat sich in der Studie „Digitalisierung im Gesundheitsmarkt“ damit auseinandergesetzt und nun erste Ergebnisse veröffentlicht. Weiterlesen »