Save the date - 14. März 2018 - 12. Kliniksprechertag

Mit ‘Arbeitgebermarke’ getaggte Artikel

#metoo ernst nehmen – gegen sexuelle Diskriminierung im Krankenhaus

Donnerstag, 02. August 2018

Zweifelsfrei hat die #MeToo-Bewegung in den vergangenen Monaten zu einer weltweiten Diskussion geführt, die das Thema sexuelle Belästigung in den Medien und in den Köpfen der Menschen zunehmend präsent macht. Doch während vor allem die Fälle in Hollywood für große Aufmerksamkeit sorgten, scheint die Auseinandersetzung mit dem Thema in Deutschland zu stocken. Dass auch in unserer unmittelbaren Umgebung, zum Beispiel am eigenen Arbeitsplatz, Übergriffe stattfinden, wird häufig ignoriert. Denn nicht jede Branche fühlt sich bei dem Thema angesprochen und schweigt lieber, anstatt das Gesprächsangebot der #MeToo-Bewegung anzunehmen. Dabei könnte eine ernsthafte und offensive Debatte über sexuelle Diskriminierung  die Zusammenarbeit grundlegend verbessern. Auch die Gesundheitsbranche nimmt bislang überwiegend die Rolle eines stillen Beobachters ein – das ist ein Fehler.

(mehr …)

Kommunale Kliniken: Überleben dank Öffentlichkeitsarbeit?

Montag, 01. Juli 2013

Die deutschen Krankenhäuser haben 2011 und 2012 wirtschaftlich keine guten Jahre erlebt. Der neue „Krankenhaus Rating Report“ des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung (RWI) macht vor allem Verluste, gestiegene Personalkosten und den großen Investitionsstau dafür verantwortlich. Dem RWI zufolge geraten gerade kommunale Kliniken – auch in finanzstarken Landkreisen – in die roten Zahlen. Die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Deloitte hat diese Gruppe von Krankenhäusern kürzlich näher untersucht. Bei der Frage nach den wahrscheinlichsten Zukunftstendenzen nannten die 40 interviewten Geschäftsführer kommunaler Kliniken unter anderem: Kostendruck durch die Diagnostic Related Groups (DRGs), die demografische Entwicklung und die zunehmende Notwendigkeit von Marketing- und Öffentlichkeitsarbeit. (mehr …)