Save the date - 14. März 2018 - 12. Kliniksprechertag

Mit ‘Medientraining’ getaggte Artikel

Social Media Guidelines – Großer Konsens, kleine Unterschiede

Freitag, 21. Oktober 2011

Wie verhält man sich denn nun bei Facebook? Und was darf ich bei Twitter posten? Solche Fragen sind nicht mehr nur für Privatpersonen relevant, sondern sie rücken auch immer mehr in den Fokus der Unternehmenskommunikation. Wie also soll sich der Mitarbeiter in sozialen Netzwerken äußern, was sind Tabuthemen und wo können Arbeitgeber das digitale Engagement Ihrer Angestellten fördern. Fragen, auf die unternehmenseigene Social Media Guidelines Antworten zu liefern versuchen. Dies sind zumeist Handlungsempfehlungen für Mitarbeiter, die sich privat oder aber im Namen der Unternehmens in solchen Netzwerken mitteilen.

(mehr …)

Erste Hilfe: Krisenkommunikation

Mittwoch, 15. Juni 2011

Das Web 2.0 hat den Umgang von Krankenhäusern mit Krisen verändert. Immer mehr Patienten machen ihrem Ärger schnell in verschiedenen Foren Luft – die Anmerkungen sind damit vielen Nutzern zugänglich. Was also tun, wenn’s brennt? Auch wenn es Mut erfordert: Kliniken sollten transparent kommunizieren und auf keinen Fall den Kopf in den Sand stecken. kliniksprecher.de hat zehn Tipps zusammengestellt, die in Krisensituationen hilfreich sind:

(mehr …)

Krisenseminar der Agentur lege artis: Proben für den Ernstfall

Freitag, 14. Januar 2011

Große Aufregung am Städtischen Klinikum: In einem anonymen Brief werden die Ärzte in der Allgemeinchirurgie des Hauses beschuldigt, für elf ungeklärte Todesfälle verantwortlich zu sein. Die Presse hat bereits Wind von der Sache bekommen und fordert Stellungnahmen ein, die Staatsanwaltschaft kündigt sich an, um Akteneinsicht zu nehmen, der Chefarzt weilt auf einer Tagung in St. Moritz und die Oberärztin ist hilflos angesichts der Vorwürfe.

Mit diesem Szenario mussten sich sieben Kliniksprecherinnen und Kliniksprecher im Rahmen eines Planspiels während des Seminars „Krisenkommunikation im Krankenhaus“ der Agentur lege artis auseinandersetzen. Den tatsächlichen Sachverhalt ermitteln, Mitarbeiter informieren, Pressemitteilungen und eine Pressekonferenz vorbereiten, das permanent klingelnde Telefon bedienen, besorgte Angehörige beruhigen und selbst einen kühlen Kopf bewahren – alle Teilnehmer hatten einiges zu tun, um der Situation Herr zu werden.

(mehr …)

Neue Seminarangebote für Kliniksprecher

Dienstag, 05. Oktober 2010

Fünf neue Seminare für Kommunikationsverantwortliche und Führungskräfte in Krankenhäusern bietet die Agentur lege artis im ersten Halbjahr 2011. Im Mittelpunkt stehen die Themen Krisenkommunikation, Social Media, Interview, Mitarbeiterzeitschrift und Kundenmagazin. Am 12./13. Januar 2011 können Kliniksprecher mit Hilfe von Fallbeispielen, einem Planspiel und einem Medientraining ihre Professionalität in Krisensituationen trainieren. An Chefärzte, Geschäftsführer und Vorstände richtet sich ein Medien- und Interviewtraining am 23. Februar 2011, das sie für einen souveränen Auftritt vor Mikrofon und Kamera schult.

Das Web 2.0 wird auch für Kliniken immer relevanter: Patienten posten auf Bewertungsportalen Kritiken über Ärzte, Mitarbeiter tauschen sich in Sozialen Netzwerken über ihre Arbeitgeber aus. Wie Krankenhäuser diese Herausforderung meistern, zeigt ein Workshop am 24. März 2011 zum Thema Social Media. Zwei weitere Seminarangebote beschäftigen sich mit Printmedien: Als zentrales Element der internen Kommunikation steht am 4. Mai 2011 die Mitarbeiterzeitschrift im Mittelpunkt. Anregungen zur Erstellung und Finanzierung eines hochwertigen Patientenmagazins gibt am 25. Mai 2011 ein Seminar zum Kundenmagazin. Alle Seminare werden bei Bedarf auch als Inhouse-Schulung angeboten. Weitere Informationen zu Kosten, Anmeldung und Veranstaltungsorten sowie Kontaktdaten finden Sie hier.