Save the date - 14. März 2018 - 12. Kliniksprechertag

Mit ‘Notfalltraining’ getaggte Artikel

Trainieren für den Notfall

Montag, 10. Februar 2014

Bei Geburten treten immer wieder Komplikationen auf, die das Leben von Mutter oder Kind gefährden können. In solchen Situationen steigt der Druck im behandelnden Team – jeder Handschlag muss sitzen und vor allem Schnelligkeit ist gefragt. Gerade dann ist die Zusammenarbeit der Kollegen entscheidend. Um dafür gerüstet zu sein, fand am Uniklinikum Bonn vor Kurzem ein Personaltraining statt: Hebammen und Geburtshelfer probten zusammen mit Anästhesisten und Pflegekräften verschiedene Szenarien mit Hilfe eines Simulators  – einer schwangeren Puppe. Die Notfälle fanden direkt im Kreißsaal oder OP statt, um sie so real wie möglich wirken zu lassen. Solche gemeinschaftlichen Trainings seien in deutschen Kliniken bisher eher selten – doch spielen sie gerade für die Kommunikation während eines Ernstfalls eine große Rolle: „Eine klare und deutliche Kommunikation zwischen den Teammitgliedern ist entscheidend, um Missverständnisse und letztlich Chaos zu vermeiden. Das kann und muss geübt werden“, so Dr. Stefan Weber, Geschäftsführender Oberarzt der Klinik für Anästhesiologie und Operative Intensivmedizin am Universitätsklinikum Bonn.